Schabbat und Feiertage

 

Kabbalat Schabat: jeden Freitag, 19 Uhr.

Die Zeiten für Schabat Schacharit und alle Feiertagsgottesdienste entnehmen Sie bitte den Ankündigungen in unserem monatlichen Rundschreiben und auf dieser Seite. Unsere Gemeinde schließt zum Jahreswechsel (2 Wochen) und während der niedersächsischen Schulferien (3 Wochen). Auch diese Zeiten entnehmen Sie bitte dieser Seite.

Gäste sind willkommen. Eine Anmeldung im Gemeindebüro ist erforderlich.

Was erwartet Sie?

Wir sind egalitär: Frauen und Männer sitzen zusammen und beteiligen sich gleichermaßen an den Gottesdiensten.

Kinder: sie gehören dazu, auch wenn sie nicht immer still sind. Für Kleinere Kinder gibt es eine Spielecke in der Synagoge.

Chazanut: unsere Gottesdienste werden mit Gesang aus der reichen liturgischen Musiktradition geführt. Kantor Yoed Sorek versteht es, Inhalt und Stimmung der Liturgie musikalisch eindringlich zu vermitteln.

Dvar Tora: Nicht lang, aber unverzichtbar! An jedem Gottesdienst wird zum Wochenabschnitt oder über ein anderes jüdisches Thema gesprochen.

Beteiligung der Gemeinde: in unseren Gottesdiensten wird viel gemeinsam gesungen. Einige Melodien haben sich als Minhag HaMakom (als örtlicher Brauch) verfestigt.

Hebräisch: auch ohne Hebräisch-Kenntnisse kann jede und jeder dem Gottesdienst folgen und mitsingen. Unsere Gebetbücher enthalten neben der Übersetzung ins Deutsche und Russische auch Umschriften in lateinischer Schrift.

Kiddusch: nach jedem Gottesdienst lädt unsere Gemeinde zu einem gemütlichen Kiddusch mit Wein, Challot und kleinen Leckereien ein. Wir freuen uns über alle, die ein erfreuliches Ereignis zum Anlass nehmen, einen Kiddusch zu spenden.

  • Dienstag, 04. Oktober um 19 Uhr: Jom Kippur, Kol Nidre mit Rabbiner Dr. Gabór Lengyel, Rabbinerstudent Alex Kovtun sowie Kantor Yoed Sorek.

  • Mittwoch, 05. Oktober, 09.30 Uhr Schacharit Jom Kippur mit Rabbiner Dr. Gabór Lengyel, Kantor, Rabbinerstudent Alex Kovtun sowie Kantor Yoed Sorek und Stella Perevalova (Klavier).

  • Mittwoch, 05. Oktober, 15.30 Uhr Gespräch und Geschichten aus dem Talmud mit Rabbinerstudent Alex Kovtun.

  • Mittwoch, 05. Oktober, 17 Uhr, Minchah.

  • Mittwoch, 05. Oktober, 18.15 Uhr Jiskor.

  • Mittwoch, 05. Oktober, 19.00 Uhr Ne’ilah mit anschließender Hawdalah und Fastenbrechen mit Rabbiner Dr. Gabór Lengyel, Rabbinerstudent Alex Kovtun sowie Kantor Yoed Sorek und Stella Perevalova (Klavier).  

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn