Religiöses Leben

Unsere Gottesdienste öffnen Ihnen einen  Zugang zu Ihrer jüdischen Erbschaft. In Texten, Melodien und in den Draschot (Lehrvorträgen) unseres Rabbiners Gabor Lengyel begegnen Sie den Traditionen, spirituellen Wegen, geschichtlichen Erinnerungen und ethischen Werten des Judentums.

Wir feiern den  Schabbat und begehen von Pessach bis Purim alle jüdischen Feste mit stimmungsvollen Gottesdiensten, Festmahlzeiten und Feiern. Es wird viel gesungen und manchmal auch getanzt. 

Frauen und Männer sind in allen Aspekten des religiösen Lebens gleichgestellt.

Wir praktizieren eine liberale Liturgie auf der Grundlage des Gebetbuchs "Seder HaTefilot" (Ordnung der Gebete). Die Sprachen des Gottesdienstes sind Hebräisch, Deutsch und Russisch. Auch ohne Hebräischkenntnisse können Sie sich an den  Gottesdiensten mit Hilfe transkribierter Texte und Übersetzungen ins Deutsche und Russische aktiv beteiligen.


Ausheben der Thora

Ausheben der Thora