Pittsburgh

Die Liberale Jüdische Gemeinde Hannover Etz Chaim ist erschüttert über das Massaker am Schabat, 27. Oktober 2019 in der Synagoge Etz Chaim in Pittsburgh. Wir trauern mit unserer Schwestergemeinde in Pittsburgh und mit allen Gemeinden Israels um die Ermordeten und wünschen den Verletzten schnelle und vollständige Genesung. Achtung und Dankbarkeit gebührt den Sicherheitskräften, die Leben und Gesundheit für die Rettung von Leben riskierten. Antisemitismus und brutaler Hass gehen einher mit einer völkischen Ideologie, die unsere Freiheit und unser Leben bedroht. Das gilt für die Gesellschaft allgemein, jedoch sind jüdische Einrichtungen besonders gefährdet. Der Schutz der jüdischen Gemeinschaft ist eine Aufgabe des Staates. Der politische Kampf gegen Antisemitismus auf allen Ebenen ist wichtig, aber nicht genug. Erforderlich ist der ganz konkrete Schutz Jüdischer Einrichtungen durch staatliche Sicherheitskräfte.

Der Vorstand

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn