Gedanken zum Monat Tischri von Rabbiner Dr. Gábor Lengyel

Wir denken häufig so:
Wir waren an Rosch Ha’schana und Jom Kippur in der Synagoge, wir haben unsere Umkehr und unsere Solidarität gezeigt, dann wird alles gut sein.

Im Babylonischen Talmud lesen wir aber, Rabbi Eliezer sagte: „Tue Buße einen Tag vor deinem Tode. Die Schüler sprachen zu ihm: Weiß denn der Mensch, an welchem Tage er sterben wird? Dieser erwiderte: Umso mehr muss er es heute tun, vielleicht stirbt er morgen; es ergibt sich also, dass er alle seine Tage in Buße verbringt.“

Solidarität mit unserer jüdischen Gemeinschaft in Hannover und in der Welt können wir also jeden Tag zeigen!

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.